Startklar! Code4Space-Onlinekurs

Seid Ihr startklar für Eure Expedition zu den Sternen?

Kommt an Bord des Code4Space-Onlinekurses
und findet es heraus!

 

Unser Onlinekurs bietet Lehrkräften viele verschiedene Materialien und Ideen,
um sich mit Schüler*innen auf den Wettbewerb vorzubereiten.

Alle allgemeinen Voraussetzungen zur Teilnahme am Wettbewerb und Termine
findet Ihr in den Teilnahmebedingungen.

Der »Startklar! Code4Space-Onlinekurs« wird noch erweitert! Kommt einfach wieder vorbei oder erfahrt mehr über Updates im Roberta-Newsletter!

Startklar! Astronautin Dr. Insa Thiele-Eich heißt Euch willkommen an Bord

Mehr Informationen zu Dr. Insa Thiele-Eich und der Stiftung erste deutsche Astronautin gGmbh gibt es auf Über uns.

Startbedingungen – das braucht Ihr

Open Roberta

Das Open Roberta Lab ist eine Open-Source-Programmierplattform, die Kindern den Einstieg ins grafische Programmieren einfach und mit viel Spaß gestaltet. Dieser kleine Wegweiser hilft Euch bei den ersten Schritten:
Open Roberta Lab Tour

Calliope mini

Der Microcontroller Calliope mini gibt Raum für jede Menge kreative Gestaltungsmöglichkeiten, die nur darauf warten, von Kindern entdeckt zu werden, und ist damit perfekt für Eure Weltraummission geeignet. Eine Übersicht über Bauteile und Funktionen findet Ihr hier.
Hier geht es zum Calliope-Verleih.

Die kleine Weltraum-Akademie:
Code4Space-Lernkarten

  Gruppengröße: 1 – 2

  Dauer pro Karte: 5 – 15 min

Darum geht’s:

Aller Anfang ist schwer? Nicht mit den Code4Space-Lernkarten! Mit drei Infokarten lernen Kinder das Open Roberta Lab und Calliope mini kennen. Auf insgesamt 13 Aufgabenkarten finden sich jeweils eine Aufgabe mit Weltraum-Thematik, einem Lösungsweg und eine Musterlösung zur Selbstkontrolle auf der Rückseite. Die Karten sind sowohl für Einzel- als auch für Partnerarbeit geeignet. Durch drei Schwierigkeitsstufen werden verschiedene Klassen- und Altersstufen angesprochen.

» PDF | 4 MB

Alle Lernkarten in einer PDF

» Zip-Archiv | 11 MB

Jede Lernkarte als ein PDF

Die Weltraum-Akademie für Fortgeschrittene:
Code4Space-Unterrichtseinheiten

  Gruppengröße: 3 – 5

  Dauer pro UE: 4 – 7  Unterrichtsstunden

Darum geht’s:

Code4Space-Unterrichtseinheiten begleiten Kinder mit kreativen Aufgaben auf ihrer Weltraummission. Lernimpulse bilden die Umsetzungen von Alltäglichem auf den Weltraum: Sie lernen beispielsweise den Tagesrhythmus auf der ISS kennen oder welche Kräuter dort wachsen. Die Unterrichtseinheiten sind in drei verschiedene Level (leicht, mittel, schwer) eingeteilt und bieten sich für Gruppenarbeiten von drei bis fünf Schüler*innen an. An diesem Punkt können Lehrkräfte bereits die Teams für den Wettbewerb einteilen.

Einleitung
l

UE Sonnen-
aufgänge

UE Himmels-
richtungen

UE Die Weltraum-
gärtnerei

UE Temperatur messen

Rollenspiel für Astronaut*innen in der Ausbildung

 

  Gruppengröße: 3 – 5
  Dauer: 1 Unterrichtsstunde

Spielerisch Denkens- und Verhaltensmuster aufbrechen und Raum für Kreativität schaffen – so funktioniert Ideenfindung! Rollenspiele sind ein toller Weg abseits des Frontalunterrichts, um Schüler*innen zu eigenständigen Handlungen und Ideen zu animieren. Jüngere Schüler*innen sind es eventuell nicht gewohnt, außerhalb ihrer eigenen Denkweise zu agieren. Daher ist hier eine gute Vorbereitung wichtig: Teilnehmende sollten nicht ihre Rollen verlassen. Nach 5 – 10 Minuten sollten die Kinder die Rollen wechseln, damit jede Rolle einmal gespielt wird. Am Schluss sollten mit allen Gruppen die Ergebnisse diskutiert werden.

Rolle 1: Bis zur Unendlichkeit!

In dieser Rolle lernen Kinder, ihre Träume und Wünsche für das Experiment zu artikulieren. Ohne Beschränkungen erzählt dieses Kind von dem erhofften Projekt: Was ist das Unglaublichste, was man sich für das Experiment auf der ISS vorstellen kann? Die Formulierung der Projektidee sollte eine vorausgegangene Hausaufgabe (zum Beispiel: Erstellung eines Plakats) sein, damit jedes Kind sich individuell mit den eigenen Zielen und Träumen beschäftigt.

Rolle 2: Houston, wir haben ein Problem

Die Kinder lernen in dieser Rolle, ihr Projekt auf den Calliope mini zu übertragen. Auf welche Hürden stößt Rolle 1 mit dem Experiment? Welche Regeln müssen für den Wettbewerb beachtet werden? Hier gilt es, realistisch zu sein! Für diese Rolle sollten sich Kinder im Klaren über die Voraussetzungen des Wettbewerbs sein.

Rolle 3: Sicher ist sicher – Schwachpunkte prüfen

Die Kinder lernen in dieser Rolle, alle Bedenken rund um das Experiment zu äußern. Das Motto lautet: Was schief laufen kann, wird schief laufen! Diese kritische Herangehensweise dient vor allem dazu, Schwachpunkte beim Projekt zu erkennen – und von anderen entkräften zu lassen.

Get Ready for Lift-off!

Weitere Tipps und Tricks für die eigene Projektidee

Je intensiver Ihr Euch mit dem Calliope mini im Open Roberta Lab beschäftigt, desto schneller kommen den Kindern eigene Ideen für ein Projekt. Ein Blick in die regulären Roberta-Unterrichtseinheiten mit dem Calliope mini lohnt sich daher doppelt!

 

Stellt Euch für die eigene Projektfindung mit den Schüler*innen Situationen vor, die auf der Erde ganz normal sind, aber die es im Weltraum so nicht gibt. Wie essen und schlafen Astronaut*innen überhaupt? Wie wirkt sich die Schwerelosigkeit auf das ALLtagsleben aus?

 

Inspirationsquelle Weltraum: Die unendlichen Möglichkeiten des Alls werden spielerisch auf den Kinderportalen der European Space Agency (ESA) und der Deutschen Luft- und Raumfahrt (DLR) aufgeführt. Für Kinder mit Englischkenntnissen empfehlen wir außerdem das Kinderangebot der National Aeronautics and Space Administration (NASA).

Gut gemacht!

Ihr habt den
»Startklar! Code4Space-Onlinekurs«
erfolgreich absolviert.

Wir freuen uns auf Eure Ideen
für den Code4Space-Wettbwerb!

Tipps und Hilfestellungen der Code4Space-Crew

Falls Ihr vor oder während des Wettbewerbs brennende Fragen habt,
besucht doch mal unsere FAQ. Dort findet Ihr auf viele Fragen im Bezug
auf den Wettbewerb eine Antwort.

Solltet Ihr technische Fragen rund um den Calliope mini haben,
steht Euch das Calliope mini Forum Rede und Antwort.

Bei Fragen zum Open Roberta Lab schaut im Wiki vorbei!